Suchen
Suchen
Amtsleitung (m/w/d) des Amtes für Kinder- und JugendhilfeFestanstellungLandkreis Rostock
 Güstrowvor 6 Tagen

Amtsleitung (m/w/d) des Amtes für Kinder- und Jugendhilfe

 

Der Landkreis Rostock beabsichtigt im Rahmen einer Umorganisation die derzeit beim Jugendamt des Landkreises angegliederten Aufgaben neu zu strukturieren und zu ordnen. Für die Erfüllung der Aufgaben der öffentlichen Jugendhilfe, die dem Jugendamt nach dem SGB VIII und anderen Rechtsvorschriften obliegen, zeichnen sich für die Verwaltung des Landkreises Rostock mit Wirkung vom 01. Mai 2021 das „Amt für Jugend und Familie“ sowie das „Amt für Kinder- und Jugendhilfe“ zuständig. Aufgrund dessen ist im Amt für Kinder und Jugendhilfe des Landkreises Rostock die Stelle der Amtsleitung (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

 

Arbeitsort

  • Güstrow

Arbeitsbeginn

  • 01.05.2021

Ihr Aufgabenbereich:

  • Aufbau, Organisation und Leitung des Amtes für Kinder- und Jugendhilfe mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:
  • – Sozialpädagogischer Dienst der Kinder- und Jugendhilfe mit den Sachbereichen Hilfen zur Erziehung, Trennungs- und Scheidungsberatung, Pflegekinderdienst und Jugendhilfe im Strafverfahren
  • – Kinder- und Jugendschutz
  • – Jugend- und Jugendsozialarbeit
  • – Förderung der Erziehung in der Familie
  • – Frühe Hilfen
  • Personal- und Führungsverantwortung für 50 unterstellte Mitarbeiter*innen
  • Bestimmung von Grundsätzen, Richtlinien und Anweisungen für die Sachbearbeitung der dem Amt zugewiesenen Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Familie
  • Sicherstellung der laufenden Kommunikation sowie Gewährleistung des Informationsflusses zwischen dem Amt für Kinder- und Jugendhilfe und dem Amt für Jugend und Familie
  • Entscheidung in grundsätzlichen, fachlichen, personellen und organisatorischen Angelegenheiten
  • Koordinierung, Steuerung, Optimierung und Kontrolle der Umsetzung bzw. Erfüllung der Aufgaben sowie der entsprechenden Arbeitsprozesse durch das Entwickeln von Zielvorgaben, Maßnahmen und Kontrollinstrumenten
  • Planung, Verhandlung, Steuerung und Verantwortung des Haushaltsbudgets des Amtes, teilweise in Abstimmung mit dem Amt für Jugend und Familie sowie der Entgeltverhandlungsstelle
  • Strategische Weiterentwicklung des Amtes unter Berücksichtigung der spezifischen sozialen Bedarfslagen im Landkreis Rostock sowie der wirtschaftlichen Aspekte und laufenden gesetzlichen Änderungen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Familie, den Leistungserbringern der öffentlichen und freien Jugendhilfe sowie weiteren verwaltungsinternen Akteuren
  • Führen der laufenden Geschäfte des Jugendhilfeausschusses in Zusammenarbeit mit der Amtsleitung des Amtes für Jugend und Familie
  • Vertretung der Verwaltung des Landkreises Rostock im Jugendhilfeausschuss und den Unterarbeitsgruppen
  • Zusammenarbeit mit Ministerien, Justiz, Staatsanwaltschaft, Polizei, staatl. Schulamt und Eltern

Was erwarten wir von Ihnen?

  • abgeschlossenens wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschafts-, Verwaltungs-, Sozial- oder Rechtswissenschaft (Diplom, Master, Magister, 1. bzw. 2. Staatsexamen)
  • nachgewiesene mindestens 3-jährige, ununterbrochene Tätigkeit in leitender Funktion in der öffentlichen Verwaltung oder einem Unternehmen
  • nachweisliche Berufserfahrung in der eigenverantwortlichen Budgetplanung und Budgetbewirtschaftung
  • gründliche, umfassende Fachkenntnisse der einschlägigen Rechtsgrundlagen und Vorschriften, insbesondere im Bereich des Sozialrechts, des Verwaltungsrechts sowie des Haushaltsrechts
  • Fähigkeit zur zielorientierten und kooperativen Mitarbeiterführung
  • Fähigkeit zu analytischem Denken, schnellem Erkennen komplexer Sachverhalte, Gestalten und Steuern von Veränderungsprozessen sowie die Fähigkeit, Inhalte strukturiert, verständlich und termingerecht aufzubereiten
  • Erfahrungen mit Beteiligungsverfahren zwischen Politik, Verwaltung und Leistungserbringern wünschenswert
  • starke Lösungs- und Handlungsorientierung
  • Entscheidungsfreude, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • stark ausgeprägte Moderations- und Kommunikationskompetenzen
  • Empathie und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B
  • Vorlage des Führungszeugnisses gemäß § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz (BZRG)

Was bieten Wir Ihnen?

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe 14 TVöD VKA bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen
  • der Landkreis fördert Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • – flexible Arbeitszeitregelung (Gleitzeit)
  • Jahresurlaub in Höhe von 30 Arbeitstagen
  • betriebliche Altersversorgung
  • Jahressonderzahlung
  • einmal jährlich eine leistungsorientierte Bezahlung
  • einmal jährlich Freistellung für eine teambildende Maßnahme
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote

Die Bewerbungsgespräche sind für den 04.02.2021 geplant.

 

Kontakt:

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen die Leiterin des Dezernates I Finanzen und Soziales, Frau Kerl, Tel. 03843/ 755- 12100.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich über unser Online-Portal mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis zum 26.01.2021 (Die Unterlagen müssen im PDF vorliegen. Sollten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in mehreren Dateien hochladen, ist die Gesamtgröße einer Datei auf maximal 10 MB beschränkt, wobei die Gesamtgröße aller hochgeladenen Dateien 20 MB nicht überschreiten darf).

 

Sollte Ihnen im ausdrücklichen Einzelfall eine Bewerbung über unser Online-Portal nicht möglich sein, senden Sie Ihre Bewerbung auf dem Postweg (ohne Bewerbungsmappe) unter Angabe der Kennziffer 140-AV-2020 innerhalb der oben genannten Frist an den

 

Landkreis Rostock, Der Landrat

Amt für Personal und Organisation

Am Wall 3-5 in 18273 Güstrow

 

Hinweise: Für Ihre Bewerbung erhalten Sie die Eingangsbestätigung ausschließlich per E-Mail. Es werden lediglich Bewerbungseingänge über die o.g. Wege (Online-Portal und im Einzelfall per Post) berücksichtigt. Unvollständige sowie nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen/Gleichgestellte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die mit der Bewerbung entstandenen Kosten durch uns nicht erstattet werden. Aus Kostengründen senden wir nur Bewerbungsunterlagen zurück, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Güstrow, 28.12.2020

Der Landrat