Suchen
Suchen
Ausbildung zur/zum Brandmeister*in - Brandmeisteranwärter*inAusbildungHansestadt Wismar
 Wismarvor 5 Tagen

Deine Ausbildung! Dein Wismar! Deine Zukunft! 

 

Ausbildung zur/zum Brandmeister*in

 

bei der Berufsfeuerwehr der Hansestadt Wismar

 

Ausbildungsbeginn: 01. April 2021

 

Anzahl der Ausbildungsplätze: 1

 

Attraktive Rahmenbedingungen:

  • eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit im Öffentlichen Dienst
  • Mitwirkung am und Einsatz für das Gemeinwohl
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr,
  • eine attraktive Besoldung + Jahressonderzahlungen (Weihnachtsgeld),
  • Freie Heilfürsorge
  • garantierte Übernahme bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • regelmäßige und attraktive Fortbildungen
  • TEAMWORK wird bei uns großgeschrieben
  • Gesundheitsmanagement und Teamtage

Voraussetzungen:

  • Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Ernennung in ein Beamtenverhältnis
  • Schulabschluss: mind. Berufsreife
  • eine für den Feuerwehrdienst geeignete Gesellenprüfung, Berufsausbildung oder abgeschlossene Spezialausbildung
  • Höchstaltersgrenze am Einstellungstag: 31 Jahre (37 Jahre bei Schwerbehinderten/Gleichgestellten)
  • einwandfreies Führungszeugnis
  • gesundheitliche Eignung (physische und psychische Eignung)
  • Fahrerlaubnis mind. Klasse B
  • Schwimmabzeichen mind. in Bronze
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren (Sport- und Theorietest, Gruppen- und Vorstellungsgespräch)

Ausbildungsablauf:

Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und gliedert sich in fachtheoretische und berufspraktische Ausbildungsabschnitte.

  1. 6 Monate Grundausbildung
  2. 11 Monate berufspraktische Ausbildung
  3. 1 Monat Abschlusslehrgang

 Bewerbungsablauf:

Die vollständige Bewerbung (nach Möglichkeit in einer pdf.-Datei) ist unter Angabe der Kennziffer 15/2020 bis zum 30.06.2020 an bewerbung@wismar.de zu übersenden.

 

alternativ an folgende Anschrift:

 

Hansestadt Wismar
Amt für Zentrale Dienste
Abt. Personal, Organisation und Digitalisierung
Kennziffer: 15/2020
PF 12 45
23952 Wismar

 

Ansprechpartnerin: Frau Wellnitz, Tel. 03841/251-1022

 

Der Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • individuelles Anschreiben
  • Lebenslauf mit lückenloser Darstellung des bisherigen Werdegangs
  • Nachweise in Kopie:
  • Schulabschlusszeugnisse,
  • Gesellen- oder Facharbeiterbrief/Prüfungszeugnisse/Qualifikationsnachweise
  • Personalausweises,
  • Führerschein (Klasse B)
  • Schwimmnachweis/-zeugnis

Auswahlverfahren:

  • Stufe 1: leistungsbezogene Vorauswahl anhand der Bewerbung/Nachweise
  • Stufe 2: Sporttest gemäß der Kriterien des offiziellen Testhandbuches zur physischen Eignungsfeststellung für die Berufsfeuerwehren in Deutschland (Testhandbuch sowie dazugehöriges Trainingshandbuch zu finden unter www.vfdb.de), Termin: 11.08.2020 (Änderungen vorbehalten)
  • Stufe 3: Theorietest (schriftlich), Termin: 12.08.2020 (Änderungen vorbehalten)
  • Stufe 4: Gruppen- und Vorstellungsgespräch (voraussichtlich im September/Oktober 2020)

Im Weiteren wird durch eine betriebs- und amtsärztliche Untersuchung die gesundheitliche und durch die Anforderung eines behördlichen Führungszeugnisses die persönliche Eignung festgestellt.

 

Nähere Informationen unter www.wismar.de/Ausbildungsberufe oder berufsfeuerwehr.wismar.de

 

Bewerbungen per E-Mail sind ausdrücklich erwünscht (nach Möglichkeit in einer pdf.-Datei). Bei schriftlicher Bewerbung reichst Du Deine Unterlagen bitte ohne Mappe, Folien oder Ähnliches ein. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt grundsätzlich nicht. Sofern Dir eine schriftliche Absage zugeht, werden Deine Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der 2-Monatsfrist gemäß § 15 Allge­meines Gleich­behandlungsgesetz aufbewahrt und anschließend vernichtet. Auf Wunsch können die Bewerbungsun­terlagen zugesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Briefumschlag beige­fügt wurde. Ein­gangsbestätigungen werden nur in digitaler Form versendet, wenn eine E-Mail-Adresse angegeben ist.

 

Die Hansestadt Wismar setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Teilhabe ein. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung an und freuen uns ausdrücklich auf Bewerbungen von Menschen mit Migrations­geschichte. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Entstehende Bewerbungs- und Fahrkosten sowie ggf. anfallende Umzugskosten können von der Hansestadt Wismar nicht über­nommen werden.

 

Datenschutzhinweise zur Personalsachbearbeitung in Stellenbesetzungsverfahren sind zu finden unter: https://www.wismar.de/Datenschutz