Suchen
Suchen
Organisator/-in (m/w/d), Kennziffer: 183AE2020FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Tag

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum 12. Februar 2021 unbefristet folgende Planstelle im Hauptamt, Abteilung Organisation zu besetzen:

 

Organisator/-in (m/w/d)

Kennziffer: 183AE2020

 

Die Abteilung Organisation bewirtschaftet die der Verwaltung obliegenden Aufgaben. Sie entwickelt, begleitet und setzt Projekte (fachbezogene, Landes- und E-Government-Projekte), Prüfaufträge und Maßnahmen aus Verwaltungskonzepten mit dem Ziel der rationellen Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation um.

 

Sie übernimmt als Instrument der Verwaltungsleitung Teile der organisatorischen Gesamtverantwortung und stellt durch eine effiziente Organisation sicher, dass die Mitarbeiter/-innen in den Organisationseinheiten Klarheit über ihre Aufgaben haben und die gesteckten Ziele auf wirtschaftliche Art und Weise verwirklicht werden können.

 

Der Organisation obliegt die Bearbeitung der laufenden Geschäftsprozess und Anträge u.a. zur Veränderung von Arbeitsabläufen, zu Stellenbewertungen, Überlastungsanzeigen, Eingruppierungsüberprüfungen, Stellenzuführungen, Wiederbesetzungen u.v.m.

 

Ansprechpartnerin:

Aufgabengebiet: 

  1. Organisationsentwicklung, Organisationsberatung
  • Beraten der zu betreuenden Organisationseinheiten in allen Fragen der inneren Organisation
  • Durchführen umfassender Organisationsuntersuchungen unter dem Aspekt einer wirtschaftlichen Aufbau- und Ablauforganisation einschließlich der dazugehörigen Personalbedarfsbemessung
  • Zuordnen neuer Aufgaben, Verlagern vorhandener Aufgaben, Erfassen und Optimieren von Schnittstellen, Betreiben einer systematischen Aufgabenkritik
  • Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsplatzuntersuchungen; Analysieren und Entwickeln von Strategien zu Organisations-, Arbeits- und Verwaltungsabläufen
  • Vornehmen von Stellenbewertungen von Stellen für Beamte und Beschäftigte auf der Grundlage gültiger Stellenbeschreibungen
  • Ermitteln des jährlichen Stellenbedarfs 

      2.  Planen, Durchführen und Umsetzen von Projekten mittels einschlägiger Organisationsmethoden

  • Vorbereiten, Planen und Leiten von Projekten entsprechend einschlägiger Projektmanagementmethoden und der gültigen Geschäftsanweisung zur Durchführung von Projekten
  • Erstellen der Projektdokumentation (Planungsunterlagen, Berichte, Protokolle etc.)
  • Durchführen und Auswerten von Kostenvergleichs-, Investitionsberechnungen und Nutzwertanalysen
  • Erarbeiten von Kennzahlen und Indikatoren, Durchführen von Kennzahlenvergleichen
  • Durchführen von Prozessaufnahmen entsprechend einschlägiger Methoden
  • Analysieren, Modellieren, Dokumentieren, Identifizieren und Bewerten von Prozessen nach den existierenden Konventionen
  • Beraten, Konzipieren und Unterstützen der Organisationseinheiten bei der Umsetzung des Prozessmanagements in Projekten
  • bedarfsgerechte Aufbereitung und Präsentation der Projektergebnisse vor Gremien etc.

Voraussetzungen: 

  • abgeschlossener Fachhochschulabschluss im Bereich der Verwaltungswirtschaft oder Verwaltungsbetriebswirtschaft oder abgeschlossener Fachhochschulabschluss im Bereich des Verwaltungsrechts bzw. abgeschlossener Fachhochschulabschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften oder Diplom-Sozialverwaltungswirt oder abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in oder zum/zur Verwaltungsbetriebswirt/-in
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung wünschenswert
  • anwendungsbereites Methodenwissen im Bereich des Organisations- und Prozessmanagements (Aufbau-/Ablauforganisation / Analyse IST-Prozesse / Konzeption SOLL-Prozesse / Methodik / Modellierungskonventionen)
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • wünschenswert sind Erfahrungen in Konzeption, Koordination und Durchführung von Modellierungsworkshops
  • anwendungsbereite Kenntnisse im Bereich der Kommunalverwaltung und Erfahrung auf dem Gebiet des Verwaltungshandelns
  • Planungs- und Organisationstalent
  • schnelle Erfassung und Aufbereitung von fachlichen Zusammenhängen, Erschließung von bisher unbekannten Themenfeldern
  • Kommunikationsstärke, lösungsorientiertes Denken
  • selbständige Arbeitsweise und insbesondere sicheres Auftreten
  • hohes Engagement, Flexibilität, Teamfähigkeit
  • Erfahrungen bei der Gesprächsführung und Verhandlungsgeschick

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe 11 bewertet.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und/oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 2. Oktober 2020.  

 

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister

Hauptamt, Abt. Personal

18050 Rostock

 

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift „BEWERBUNG“ zu kennzeichnen.

 

Bewerberinnen und Bewerber, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter:  www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

gez. Dr. Dirk Zierau