Suchen
Suchen
Referent*in (m/w/d) im Förderprojekt Regiopolen und Regiopolregionen für Deutschlandbefristete AnstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 5 Tagen

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle befristet bis zum 31. Dezember 2022 (mit der Option der Verlängerung bis zum 31.08.2023) im Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft zu besetzen:

 

Referentin / Referent (m/w/d)

im Förderprojekt Regiopolen und Regiopolregionen für Deutschland mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft in der Regiopolregion Rostock

Kennziffer: 53AE2021

 

Ansprechpartnerin:

Die Regiopolen Bielefeld, Erfurt, Koblenz, Paderborn, Rostock, Siegen, Trier und Würzburg bilden das Deutsche RegioPole-Netzwerk. Gemeinsam bearbeiten sie das vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) geförderte Modellprojekt „Regiopolen und Regiopolregionen für Deutschland: Ein Beitrag zur nachhaltigen Sicherung gleichwertiger Lebensverhältnisse in städtischen und ländlichen Räumen Deutschlands“. Ziel des Vorhabens ist es, strukturpolitisch bedeutsame Leitprojekte in ausgewählten Infrastrukturbereichen (als Kernpunkte für regionale Entwicklung) zu entwickeln, deren Umsetzung vorzubereiten, und den Raumtyp „Regiopolregion“ als eine besondere Form der Stadt-Umland-Kooperation dauerhaft zu etablieren.

 

In der Regiopolregion Rostock steht der Bereich Energie im Fokus des Projektvorhabens. Um die hiesige Energiewirtschaft zukunftsfähig zu gestalten, wird in der Region nach nachhaltigen und ökologischen Energiekonzepten gesucht. Anhand einer ganzheitlichen Betrachtung aller in der Regiopolregion vorherrschenden Formen der Energiegewinnung sollen nachhaltige und bedarfsgerechte Konzepte, auch im Sinne der Sektorenkopplung, entwickelt werden, die in geeignete investive Maßnahmen überführt werden können. Dies soll in enger Abstimmung den Akteuren der Regiopolregion Rostock geschehen.

 

Aufgabengebiet:

  • Umsetzung des o.g. Förderprojektes im Zusammenwirken mit regionalen Akteuren mit den Arbeitsmodulen
  • Analyse der Ausstattungsmerkmale und der Akteurszusammensetzung im Infrastrukturbereich Energie
  • Vorausschätzung und Bewertung absehbarer zukünftiger Entwicklungen und deren Auswirkungen auf den Infrastrukturbereich Energie
  • Ableitung von Zielen der Infrastrukturentwicklungsplanung im Bereich Energie
  • Erarbeitung von Leitprojekten der Infrastrukturentwicklung im Bereich Energie
  • Mitwirkung an der Erstellung eines regionalen Energiekonzeptes durch den Planungsverband Region Rostock
  • Weiterentwicklung der Wasserstoffinitiative HY! Rostock in Zusammenarbeit mit regionalen Akteuren
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Abstimmung mit sowie Beratung und Unterstützung von regionalen Akteuren
  • Erstellung von Gremien- und Beschlussvorlagen sowie von Projektberichten
  • Identifikation von weiteren Förderungsmöglichkeiten für die Thematik Energie und Formulierung entsprechender Antragsunterlagen
  • Ergebnispräsentation auf regionaler und nationaler Ebene
  • Unterstützung des Energiebündnisses Rostock e.V.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft im Bereich der Ingenieur-, Umwelt- oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Studiengänge mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft
  • Kenntnisse der nationalen und regionalen Energiewirtschaft
  • Praktische Erfahrungen im Projektmanagement und der Projektorganisation
  • Fähigkeit, komplexe fachliche Zusammenhänge und Problemstellungen rasch zu erfassen sowie präzise und verständlich darzustellen
  • Fähigkeit zur selbständigen und eigenverantwortlichen Bearbeitung auch schwieriger Fragestellungen, gutes Zeit- und Arbeitsmanagement
  • ausgeprägte organisatorische, kommunikative und strategische Fähigkeiten
  • hohe Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse
  • sichere und breite Anwendungskenntnisse MS Office
  • PKW-Führerschein (Klasse B)

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVÖD, Entgeltgruppe 13 bewertet.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber (m, w, d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungs-gespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und/oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Datei darf 5 MB nicht überschreiten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 09.03.2021.

 

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister

Hauptamt, Abt. Personal

18050 Rostock

 

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift „BEWERBUNG“ zu kennzeichnen. Bewerberinnen und Bewerber (m,w,d), die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de

 

gez. Dr. Dirk Zierau