Suchen
Suchen
Sachbearbeiter Gewerbesteuer (m,w,d) 256AE2020FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 1 Woche

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Termin folgende Planstelle im Finanzverwaltungsamt Abteilung Kommunale Steuern und Abgaben, Sachgebiet Gewerbesteuer, Hunde- und Vergnügungssteuer unbefristet zu besetzen:

Sachbearbeiter Gewerbesteuer (m,w,d)

Kennziffer: 256AE2020

 

Ansprechpartnerin:

Aufgabengebiet:

  1. Betriebsprüfung:
  • Wahrnehmen des Auskunfts- und Teilnahmerechtes der Gemeinde an den Außenprüfungen des Finanzamtes gemäß § 21 Abs. 3 Finanzverwaltungsgesetz (FVG)
  • Teilnehmen an Außenprüfungen bei Steuerpflichtigen (§ 21 Abs. 3 Satz 2 FVG)
  • Einsichtnahme in die Zerlegungs- bzw. Zuteilungsunterlagen (Wahrnehmen des Auskunftsrechts hinsichtlich der Zerlegung und Zuteilung von Steuermessbeträgen)
  • Ermitteln der möglichen Auswirkungen der Betriebsprüfungen auf das Gewerbesteueraufkommen des laufenden Haushaltsjahres
  • Erarbeiten und Aktualisieren einer fundierten und zeitnahen Datenbasis für die Prognose der Entwicklung des Gewerbesteueraufkommen

2. Gewerbesteuerangelegenheiten:

  • Ermitteln und Erfassen von Gewerbesteuerpflichtigen anhand der Mitteilungen der Gewerbeabteilung sowie Festsetzung von Vorauszahlungen entsprechend den Erkenntnissen über die wirtschaftliche Entwicklung des Gewerbebetriebs (gemäß Gewerbesteuergesetz, -Richtlinie und –DVO)
  • Erfassen und Auswerten der Messbescheide und Zerlegungsmitteilungen des Finanzamtes
  • Veranlagungen einschließlich Zinsen
  • unterschriftsreifes Bearbeiten von außergerichtlichen Rechtsbehelfen (gemäß VwVerfG M-V, VwGO, AO)
  • Bearbeiten von Anträgen auf Stundung vor Fälligkeit, Aussetzung der Vollziehung und Erlass aus sachlichen oder persönlichen Gründen (gemäß AO, insbes. §§ 222 und 227)
  • Führen von Verhandlungen bzw. klärenden Gesprächen mit Steuerpflichtigen, Steuerberatern und Finanzämtern z. B. zu Änderungsanträgen hinsichtlich der Gewerbesteuervorauszahlungen, Stundungsanträgen (Liquiditätsstatus, Sicherheiten oder wegen fehlender Veranlagungen)
  • Prüfen der Haftung für die Gewerbesteuer: Ermittlung des Haftungsschuldners und Festsetzung der Haftungsschuld (gemäß §§ 69 bis 75, 191 AO; §§ 25 bis 28, 128, 161, 171 HGB; §§ 714, 421, 427, 431 BGB)

Voraussetzungen:

  • Diplom-Finanzwirtin oder Diplom-Finanzwirt (m,w,d), Bachelor (B.Sc. ) Betriebswirtschaft, Diplom-Betriebswirtin oder Diplom-Betriebswirt (m,w,d), Verwaltungsfachwirtin oder Verwaltungsfachwirt (m,w,d), Verwaltungsbetriebswirtin oder Verwaltungsbetriebswirt (VWA) (m,w,d), Bachelor of laws – öffentliche Verwaltung, Diplom-Verwaltungswirtin oder Diplom-Verwaltungswirt (m,w,d)
  • einschlägige Berufserfahrungen auf dem Gebiet der Betriebsprüfung und im Gewerbesteuerrecht wünschenswert
  • umfangreiche Kenntnisse im Gewerbesteuergesetz einschl. Richtlinien und Durchführungsverordnung, Rechtsprechungen zum Gewerbesteuergesetz, Finanzverwaltungsgesetz, Abgabenordnung, Verwaltungsgerichtsordnung, Verwaltungsverfahrensgesetz, Verwaltungszustellungsgesetz, interne Geschäftsanweisungen, Einkommensteuergesetz, BGB, HGB, Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) wünschenswert
  • grundlegende Kenntnisse in der doppischen Buchführung und fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet des Steuern- und Abgabenrechts wünschenswert
  • sicherer Umgang mit PC-Software (z.B. MS Office, Fachanwendungen)
  • Kenntnisse in der Software H&H proDoppik und Dokumentenmanagement wünschenswert
  • Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • gute kommunikative Fähigkeiten, hohe Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zu Außendiensttätigkeiten
  • Führerschein der Klasse B wünschenswert

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVÖD, Entgeltgruppe E 9c bewertet.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber (m,w,d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 04.12.2020.

 

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister

Hauptamt, Abt. Personal

18050 Rostock

 

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift „BEWERBUNG“ zu kennzeichnen. Bewerberinnen und Bewerber (m,w,d), die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de welcome@region-rostock.de Flyer – Welcome Center (application/pdf/pdf 3.6 MB)

 

gez. Dr. Dirk Zierau