Suchen
Suchen
Sachgebietsleiter Allgemeine Verwaltung (m, w, d), 265AE2020 FestanstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock

Bei der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Planstelle im Amt für Sport, Vereine und Ehrenamt (OE 41) – in der Abteilung Planung, Entwicklung und Allgemeine Verwaltung – zu besetzen:

 

Sachgebietsleiter Allgemeine Verwaltung (m, w, d)

Kennziffer: 265AE2020 

 

Ansprechpartnerin:

 Aufgabengebiet:

  • Zielorientierte Mitarbeiterführung zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsprozesse im Sachgebiet
  • Koordinieren von Grundsatzfragen, Grundsatzplanungen, Grundsatzentscheidungen, einschließlich des Vorbereitens von Entscheidungen unter Einbeziehen des zu beteiligenden Abteilungsleiters, der zu beteiligenden Organisationseinheiten insbesondere für die
  • Organisation des Sportbetriebes
  • Beschaffungen
  • Absicherung der Gebäude- und grundstücksbezogenen Dienstleistungen, Servicedienste
  • Personal- und Organisationsangelegenheiten (u. a. Stellenplan, Stellenbesetzungsverfahren, Untersuchungen)
  • Versicherungsangelegenheiten
  • Haushaltsplanung, Haushaltsdurchführung- und Kontrolle in Abstimmung mit dem Bereich Finanzen/ Berichtswesen des Schulverwaltungsamtes
  • Bearbeiten von nationalen Verfahren bis 50.000 Euro (öffentliche Ausschreibung, beschränkte Ausschreibung, Verhandlungsvergaben, Direktkäufe) für Liefer- und Dienstleistungen nach VgG MV, UVgO MV und weiteren Vorschriften
  • Beraten der Bedarfsstellen unter Berücksichtigung der Rechtsgrundlagen und Erarbeiten von Lösungsvorschlägen
  • Beobachten der Marktsituation der jeweiligen Branche und Beraten der anfordernden Bereiche zur optimalen Bedarfskonkretisierung, auch unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes, der Entsorgungsmöglichkeiten und Recyclingfähigkeit der Materialien und Ausrüstungen sowie des Arbeitsschutzes und der Sicherheitstechnik
  • Prüfen von Leistungsbeschreibungen auf Vergleichbarkeit und Plausibilität
  • Durchführen von Marktanalysen
  • Klärung der Finanzierung
  • Erstellen einer Terminkette
  • Erstellen der Angebotsaufforderung
  • Leiten und Begleiten des Vergabeprozesses bis zur Vertragserstellung
  • Beantworten von Bieteranfragen in Abstimmung mit der Bedarfsstelle
  • formelles und rechnerisches Prüfen von Angeboten, Erstellen eines vorläufigen Vergabevorschlages
  • Vorbereiten der Auftragserteilung
  • Verwaltungsinterne Abstimmung über die Behandlung von Vergabenachprüfverfahren vor der Vergabekammer
  • Durchführen von Vergaben freiberuflicher Leistungen
  • Durchführen von operativen Einkäufen (Direktauftrag gem. Vergabeerlass MV)
  • Fertigen unterschriftsreifer Verpflichtungserklärungen für alle Beschaffungen

 Vertragsmanagement

  • Bearbeiten von Vertragskündigungen, Mängelanzeigen, Garantiereparaturen und Ersatzlieferungen
  • Sachliches Prüfen von Lieferungen
  • Sachliches (Erst-) Prüfen von Dienstleistungen
  • Einzelabrufe aus Rahmenverträgen mit Rechnungsprüfung

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Öffentlichen Verwaltung, Fachrichtung Allgemeiner Dienst (Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) bzw. BoL „Öffentliche Verwaltung“) oder ein FH-Abschluss Fachrichtung Betriebswirtschaft (Schwerpunkt Finanzen und Rechnungswesen) oder Verwaltungsbetriebswirt*in oder eine abgeschlossene Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Aufgabengebiet oder in ähnlich gelagerten bzw. vergleichbaren Aufgabengebieten
  • mehrjährige Erfahrungen in der Leitungstätigkeit
  • Kenntnisse im Verwaltungs- , Haushalts-, Personal- und Vergaberecht
  • Kenntnisse der Arbeits-, Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften
  • sicherer Umgang mit aktuellen Office-Anwendungen
  • Fähigkeit zu analytischem Denken, schnellem Erkennen komplexer Tatbestände, zielorientiertem Gestalten von Arbeitsprozessen, Inhalte strukturiert und verständlich aufzuarbeiten und Konzepte überzeugend darzustellen
  • Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Empathie und Teamfähigkeit
  • Führerschein der Klasse B

Entgelt:

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe E 09c bewertet.

Schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber (m,w,d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und/oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Datei darf 5 MB nicht überschreiten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 11. Dezember 2020.

 

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister

Hauptamt, Abt. Personal

18050 Rostock

 

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift „BEWERBUNG“ zu kennzeichnen.

 

gez. Dr. Dirk Zierau