Suchen
Suchen
SB Waffen-/ Sprengstoffrecht (m/w/d) Kennziffer 29-AV-2020FestanstellungLandkreis Rostock
 Bad Doberanvor 2 Tagen

 

SB Waffen-/ Sprengstoffrecht (m/w/d)

 

Im Kreisordnungsamt des Landkreises Rostock ist die Stelle SB Waffen-/ Sprengstoffrecht (m/w/d) zu besetzen.

 

Arbeitsort

  • Bad Doberan

Arbeitsbeginn

  • 01.06.2020

Ihr Aufgabenbereich:

  • Prüfung des Bedürfnisses und der Zuverlässigkeit der Antragsteller waffenrechtlicher- und sprengstoffrechtlicher Erlaubnisse bzw. der Inhaber
  • Erteilung/Versagung waffenrechtlicher- und sprengstoffrechtlicher Erlaubnisse
  • Durchführung der Verfahren zum/r Widerruf/Rücknahme waffen- und sprengstoffrechtlicher Erlaubnisse
  • Erteilung, Versagung und Widerruf von Waffenhandelserlaubnissen sowie regelmäßige Kontrolle der Waffenhändler
  • Erteilung von Erlaubnissen zum Schießen außerhalb von Schießstätten
  • Kontrolle der sicheren Aufbewahrung von Waffen und Munition (Vor-Ort-Kontrollen), einschl. der Sicherstellung der Waffen u. Munition bei Verstößen
  • Erteilung von Lagergenehmigungen gem. Sprengstoffgesetz
  • Erstellen von Verfügungen (allg. und im Einzelfall) zum Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen
  • Durchführung von Widerspruchs- und Ordnungswidrigkeitenverfahren
  • Führen des nationalen Waffenregisters

Was wir von Ihnen erwarten:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium als Bachelor of Laws/ Bachelor of Arts-Öffentliche Verwaltung, Bachelor of Laws/ Bachelor of Arts-Allgemeine Verwaltung, Dipl.-Verwaltungswirt/-in, Verwaltungsfachwirt/-in, Verwaltungsbetriebswirt (VWA) oder abgeschlossener Angestellten-II-Lehrgang
  • gründliche, umfassende Fachkenntnisse des Waffengesetzes, des Sprengstoffgesetzes, einschlägiger Verordnungen und Richtlinien sowie im Verwaltungsrecht
  • Sachkunde nach § 7 WaffG
  • strukturiertes und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Belastbarkeit und Ausdauer
  • Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsvermögen
  • anwendungssicherer Umgang mit Microsoft Word, Excel und Outlook
  • Fahrerlaubnis Klasse B, Nutzung des eigenen PKWs in Ausnahmefällen

Was bieten Wir Ihnen?

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD VKA bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen
  • der Landkreis fördert Vereinbarkeit von Familie und Beruf
    – flexible Arbeitszeitregelung (Gleitzeit)
  • Jahresurlaub in Höhe von 30 Arbeitstagen, im Einstellungsjahr anteilig
  • betriebliche Altersversorgung
  • Jahressonderzahlung
  • einmal jährlich eine leistungsorientierte Bezahlung
  • einmal jährlich Freistellung für eine teambildende Maßnahme
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote

Die Bewerbungsgespräche sind für den 22.04.2020 geplant.

 

Kontakt:

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen der Sachgebietsleiter, Herr Kadler, Tel. 03843/ 755- 32200.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich über unser Online-Portal mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis zum 01.04.2020 (Die Unterlagen müssen im PDF vorliegen und die Gesamtgröße der Dateien darf 10 MB nicht überschreiten).

 

Sollte Ihnen im ausdrücklichen Einzelfall eine Bewerbung über unser Online-Portal nicht möglich sein, senden Sie Ihre Bewerbung in Papierform (ohne Bewerbungsmappe) unter Angabe der Kennziffer 29-AV-2020 innerhalb der oben genannten Frist an den

 

Landkreis Rostock, Der Landrat
Amt für Personal und Organisation
Am Wall 3-5 in 18273 Güstrow.

 

Hinweise:

Für Ihre Bewerbung erhalten Sie die Eingangsbestätigung ausschließlich per E-Mail. Unvollständige sowie nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen/Gleichgestellte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die mit der Bewerbung entstandenen Kosten durch uns nicht erstattet werden. Aus Kostengründen senden wir nur Bewerbungsunterlagen zurück, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Güstrow, 18.03.2020

 

Der Landrat