Suchen
Suchen
Sozialarbeiter*in Adoptionsangelegenheiten / Pflegekinderdienst (m/w/d) 139AE2021befristete AnstellungHanse- und Universitätsstadt Rostock
 Rostockvor 5 Tagen

Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter Adoptionsangelegenheiten / Pflegekinderdienst (m/w/d)

Kennziffer: 139AE2021

(mit 40 Wochenstunden bis zum 31.12.2021, ab dem 01.01.2022 mit 27 Wochenstunden)

 

Ansprechpartnerin:

Aufgabengebiet:

  • Adoptionsvermittlung und Adoptionsbegleitung
  • rechtliche Mitwirkung im Adoptionsverfahren
  • Beratung der leiblichen Eltern
  • Überprüfung von Adoptionsbewerber/innen (m/w/d)
  • Bearbeitung von Stiefkindadoptionen
  • Beratung und Unterstützung Adoptierter bei der Suche nach ihren Wurzeln /ihrer Identität sowie Mitgliedern der Herkunftsfamilie des Adoptierten
  • Koordination der Zusammenarbeit des Amtes für Jugend, Soziales und Asyl mit dem Pflege-Familien-Zentrum Rostock „Das Kind im Blick“ der Caritas
  • Erteilen, Widersprechen und Rücknahme der Pflegeerlaubnis

Voraussetzungen:

  • Fachhochschulabschluss als Diplom-Sozialpädagogin/Diplom-Sozialpädagoge bzw. Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit
  • eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in dem Tätigkeitsbereich der Sozialarbeit oder im Jugendamt
  • Lebenserfahrung und stabile Persönlichkeit
  • Umfassende Kenntnisse in der Anwendung des SGB VIII, Durchführungsbestimmungen und Verordnungen, Adoptionsvermittlungsrecht, Haager Minderjährigen Schutzabkommen, Europäisches Übereinkommen über die Adoption von Kindern, Familienrecht
  • Grundkenntnisse im Umgang mit den Sozialgesetzbüchern, insbesondere dem SGB I, IX, X und VIII sowie angrenzenden Gesetzgebungen, Verwaltungsverfahrensgesetz, Verwaltungsgerichtsordnung, Grundgesetz und Bürgerliches Gesetzbuch
  • Erfahrungen auf pädagogischem, psychologischem und sozialpädagogischem Gebiet
  • gute Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen
  • Fähigkeit im strategischen Denken und Handeln, analytische Kompetenz
  • Moderations- und Konfliktfähigkeit sowie Ausdrucks- und Redegewandtheit
  • Fähigkeiten in der Koordination und Kooperation, Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und Supervision
  • hohe psychische Belastbarkeit

Entgelt: 

  • Die Planstelle ist nach TVöD, Entgeltgruppe S 12 TV Sozial- und Erziehungsdienst bewertet.

Vor Einstellung ist die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses nach § 72 a SGB VIII erforderlich. Schwerbehinderte Menschen/ Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d), die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

 

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Pandemie behalten wir uns vor, die Vorstellungsgespräche mittels Videokonferenz durchzuführen.

 

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (mindestens: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und/oder Zertifikate, die die geforderte Qualifikation nachweisen, aktuelles Arbeitszeugnis) senden Sie bitte vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Kennziffer an personal-bewerbung@rostock.de. Die Unterlagen müssen im PDF-Format vorliegen, Bewerbungsanlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 20.05.2021.

 

Bewerbungen in Papierform können innerhalb der oben genannten Frist an die

 

Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Der Oberbürgermeister

Hauptamt, Abt. Personal

18050 Rostock

 

gesandt werden. Der Umschlag ist mit der deutlichen Aufschrift „BEWERBUNG“ zu kennzeichnen. Bewerber/innen, die einen Umzug nach Rostock planen, können sich kostenlos an das Welcome Center der Region Rostock wenden. Die zentrale Anlaufstelle unterstützt bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsangeboten, Jobperspektiven für den mitziehenden Partner, Freizeitaktivitäten und vieles mehr. Weitere Informationen unter: www.welcome-region-rostock.de, welcome@region-rostock.de

 

gez. Dr. Dirk Zierau