Suchen
Suchen
Studium Bachelor of Laws - Öffentliche Verwaltung (w/m/d)Ausbildung, StudiumHansestadt Stralsund
 Stralsundvor 4 Tagen

Die Hansestadt Stralsund stellt für die Ausbildung mit dem Einstellungsjahr 2021 die folgenden Studienplätze bereit:

 

2 Studienplätze „Bachelor of Laws – Öffentliche Verwaltung“ (m/w/d)

 

Für diesen Studiengang müssen Sie unter anderem folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mindestens volle Fachhochschulreife (theoretisch und praktisch)
  • Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Ernennung ins Beamtenverhältnis auf Widerruf (insbesondere nicht älter als 34 Jahre zum Einstellungszeitpunkt)
  • Intellektuelle Kompetenz (insb. Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, logisches Denken und Sprachverständnis)
  • Persönliche Kompetenz (insb. Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt und Verschwiegenheit)
  • Sozialkompetenz (insb. Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Kommunikations- und Kontaktfähigkeit sowie Kundenorientierung und Einfühlungsvermögen)
  • Freude am Umgang mit Menschen sowie an Büroarbeit
  • Interesse an Recht und Gesetz sowie an Politik und Wirtschaft
  • gesundheitliche Eignung entsprechend des Berufsbildes
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Die Höchstaltersgrenze von 34 Jahren gilt nicht für Inhaber/innen eines Eingliederungs- oder Zulassungsscheines nach § 9 und in den Fällen des § 7 Abs. 6 des Soldatenversorgungsgesetzes. Für Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen gilt eine Höchstaltersgrenze von 37 Jahren. Besonderheiten gelten, wenn vor der Höchstaltersgrenze wegen der Geburt, tatsächlichen Betreuung bzw. Pflege eines Kindes oder der tatsächlichen Pflege pflegebedürftiger naher Angehöriger von einer Bewerbung abgesehen wurde.

 

Ablauf des Studiums:

  • Während des 3-jährigen dualen Studiums werden Sie ein Praktikum von 12 Monaten in den verschiedenen Ämtern der Stadtverwaltung der Hansestadt Stralsund absolvieren. Die theoretischen Grundkenntnisse werden Ihnen in einem 18monatigen Grund- sowie einem 6monatigen Hauptstudium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern in Güstrow vermittelt.
  • Während des Studiums befinden Sie sich in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf als Stadtverwaltungsinspektoranwärter/in für die Laufbahn des Allgemeinen Dienstes im 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 und erhalten entsprechende monatliche Anwärterbezüge nach den Vorschriften des Landesbesoldungsrechts M-V in der jeweils geltenden Fassung. Darüber hinaus ist das Studium frei von Studiengebühren!

Studienbeginn ist der 01.10.2021.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Gemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt berücksichtigt werden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden von der Hansestadt Stralsund nicht übernommen. Nicht mit der Bewerbung, aber vor einer Einstellung ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 30.09.2020 online an die Hansestadt Stralsund.

 

Hansestadt Stralsund, Der Oberbürgermeister

Amt für zentrale Dienste/Personalabteilung

Mühlenstr. 4-6

18439 Stralsund

 

Ansprechpartner: Christian Wendtland

E-Mail: cwendtland@stralsund.de

Telefonnummer: 03831 / 25 24 30

 

Die Hansestadt Stralsund arbeitet mit Interamt, dem Stellenportal für den öffentlichen Dienst. Onlinebewerbungen sind ausdrücklich erwünscht. Die elektronische Übermittlung Ihrer Bewerberdaten ermöglicht uns eine einfache und schnelle Prüfung aller eingehenden Bewerbungen und beschleunigt somit das Bewerbungsverfahren. Bitte senden Sie uns möglichst keine Bewerbungen per Post oder E-Mail zu. Bewerbungen, die auf dem Postweg eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Bewerber/innen, die Tätigkeiten für das Gemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung stehen, werden von der Hansestadt Stralsund nicht übernommen. Nicht mit der Bewerbung, aber vor einer Einstellung ist die Vorlage eines Führungszeugnisses erforderlich.